Aktuelles aus der Abfallwirtschaft

Herbstzeit ist Gartenzeit

Im Herbst werden die Pflanzen zurückgeschnitten und der Garten wird winterfest gemacht. Der Grüngutanfall steigt wie jedes Jahr entsprechend an. Hier erfahren Sie, wo Sie Ihre Grünabfälle anliefern können.

Haushaltsübliche Mengen an Grün- und Gartenabfällen von Privatanlieferern können kostenlos an allen betreuten Wertstoffhöfen angeliefert werden. Aufgrund der begrenzten Containerkapazitäten können hier maximal 1 m³ pro Anlieferung und Tag abgegeben werden.

Einige Gartenabfälle können auch über die Biotonnen entsorgt werden. Hier ist zu beachten, dass holzige Abfälle wie Äste und Zweige für die Biotonnen nicht zugelassen sind, da diese Abfälle bei der Vergärung nicht verarbeitet werden können und vorher aufwendig aussortiert werden müssen. Geeignete Gartenabfälle für die Biotonnen sind Rasenschnitt, Fallobst, Unkraut  und Pflanzenreste.

Größere Mengen an Grünabfällen können zu umfangreichen Öffnungszeiten und mit bequemer Ablademöglichkeit an folgenden Sammelstellen abgegeben werden:

Kompostplatz Abfallwirtschaftszentrum Hofstetten (Westerschondorfer Straße)
Telefon-Nr. 08196/99 92 37

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag bis 18.00 Uhr
Samstag von 8.00 - 16.00 Uhr

Kompostplatz Kaufering, Am Recyclinghof
Telefon-Nr. 08193/9 98 11 28 (Fa. Hirschauer Recycling)

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr (nur März - November)
Montag von 13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag von 13.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch von 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag von 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag von 13.30 - 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

An diesen Kompostplätzen können haushaltsübliche Mengen (bis zu 5 m³ pro Haushalt und Jahr) kostenlos abgegeben werden.

Größere Mengen werden gegen Gebühr angenommen. Wurzelstöcke und gewerbliche Gartenabfälle können am Recyclinghof in Kaufering gegen Gebühr entsorgt werden.

Die Gebühren können unter den oben genannten Telefonnummern erfragt werden.