Informationen zur Biomülltonne

Das Wichtigste über die Biotonne in Kürze:

Biotonne
  • Die Biotonne ist bis 31.12.2017 gebührenfrei. Ab dem 01.01.2018 wird die Biotonne gebührenpflichtig.
  • Es gibt die Größen 80, 120 und 240 Liter. Die Anzahl der Tonnen und die Größe kann frei gewählt werden. Maße der Biomülltonnen. Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Höchstgewichte für die Tonnen.
  • Die Biotonne wird für jedes Grundstück angeboten, das an die Abfallentsorgung des Landkreises angeschlossen ist.
  • Mieter können die Tonnen nicht selber bestellen; sie müssen sich an den Vermieter oder die Hausverwaltung wenden.
  • Die Nutzung der Biotonne für Speisereste tierischer Herkunft aus Gewerbebetrieben ist nicht möglich.
  • Grundsätzlich besteht eine Verpflichtung zur Nutzung einer Biotonne. Wenn für ein Grundstück keine Biotonne bestellt wird, gehen wir davon aus, dass die Bioabfälle selber verwertet werden. Denken Sie aber daran, dass gekochte Speiseabfälle nicht auf den Kompost im Garten gehören, in die Biotonne dagegen entsorgt werden können.         
  • Die Biotonne hat einen grauen Korpus und einen braunen Deckel.
  • Fällt auf einen Grundstück sehr wenig Biomüll an, ist auch ein Zusammenschluss mit einem Nachbargrundstück möglich.
  • Die Biotonne wird alle 14 Tage geleert.
  • Nicht holzige Gartenabfälle dürfen über die Biotonne entsorgt werden, können aber auch weiterhin auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden.
  • Holzige Gartenabfälle dürfen nicht über die Biotonne entsorgt werden. Diese bitte weiterhin zum Wertstoffhof bringen.

Bestellung von Biotonnen und Tausch von Biotonnen

Grundstückseigentümer können weitere Biotonnen bestellen oder Biotonnen tauschen.