Eigenkompostierung

kompost5

Kompostierung im Garten ist keine Erfindung der modernen Abfallwirtschaft. Kompost ist ein seit Jahrhunderten bewährtes Bodenverbesserungs- und Düngemittel. Vor allem der Aspekt der Müllreduzierung und der damit verbundenen Gewichtseinsparung spricht für die Eigenkompostierung.

Dabei ist aber immer zu beachten, dass der erzeugte Kompost auch auf dem eigenen Grundstück verwertet werden kann, ohne das Grundstück zu überdüngen.

Das Umweltbundesamt empfiehlt Kompostgaben je nach Bewuchs zwischen 1 Liter und 3 Liter pro Quadratmeter pro Kulturzeitraum.

Weitere Informationen: www.umweltbundesamt.de/Themen/wirtschaft-konsum/umweltbewusstleben/kompost-eigenkompostierung

Welches Kompostgerät soll ich mir kaufen?

Vor der Kompostierung kommt die Qual der Wahl. Die Produktpalette reicht von einfachen Kompostsilos aus Holz, Metall oder Kunststoff über sogenannte Schnellkomposter bis hin zu Wurmkompostern. In der Ausführung sind die angeboten Geräte zwar unterschiedlich, das Ergebnis bleibt bei richtiger Anwendung aber immer das Gleiche: hochwertiger Kompost.

Eine große Auswahl an verschiedenen Kompostbehältern finden Sie in Baumärkten und im Gartenzubehörhandel.

Wer hilft bei Fragen weiter?

Wenn Sie Fragen zur Kompostierung haben, können Sie sich gerne an das Landratsamt wenden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Abfallberatung, Frau Fork, Tel. 08191/129-1481.